Kahuna Wissen

Kahuna Wissen beschreibt verschiedene von dem Kahuna Kahu Abraham Kawai’i entwickelte Methoden, welche auf dem alten Wissen der Hawaiianischen Kahunas (Meister) beruhen.

Kahu Abraham Kawai’i entwickelte diese Methoden, um Menschen eine Möglichkeit, man könnte auch sagen verschiedene Werkzeuge, für persönliche Transformation und spirituelle Entwicklung an die Hand zu geben. Seine Frau und langjährige Schülerin Tamara Ho’okahi führt seine Arbeit weiter, und ist meine Lehrerin.

Folgende Methoden können in den Kursen miteinbezogen werden:

  • Ho’omanamana und Flying
    Bestimmte Körperhaltungen kombiniert mit fokussierter Atmung
    verbessern unsere Erdung. Die Durchblutung, unsere Beweglichkeit und Flexibilität werden gefördert. Der Verstand entspannt sich und kommt zur Ruhe. Die Sinne werden geschärft, und unsere Körperwahrnehmung geschult. Klarheit entsteht und unser Energielevel wird erhöht.
  • Lomi Oluli
    Eine Form der Lomi-Massage, die den Körper entspannt und die Energie beschleunigt. Entspannung und loslassen, „soft and quick“ & „raising your spirit“ stehen hier im Focus.
  • Lomi Oluea
    „to lower the mountains and soften ridges“
    Lomi Oluea ist das Arbeiten mit langsamem bis mittlerem Tempo, um in der Tiefe gehaltene Spannungen zu lösen. Das gezielte Arbeiten mit Muskeln, Faszien und Gelenken ermöglicht es, alte, festgefahrene Muster zu lösen und neue Beweglichkeit entstehen zu lassen. Persönliche Veränderungen können somit auf körperlicher Ebene unterstützt oder ins Rollen gebracht werden.
  • Kahuna Prinzipien
    Sind von Kahu Abraham Kawai’i und  Tamara Ho’okahi formulierte Prinzipien über die Wirkung und Anwendung von Energie. Wenn wir die Strömungen von Energie verstehen, können wir sie lenken bzw. unsere Handlungen in Einklang mit ihr bringen. Wir paddeln nicht mehr gegen den Strom sondern sind fähig, uns mit dem Strom zu verbinden.
  • Oli- Prayer and Affirmation
    Unsere Sprache – die Wahl unserer Wörter – hat einen großen Einfluss auf unser Leben. Wir lernen achtsamer zu sein, welche Wörter wir benutzen, und unsere Sprache so zu wählen dass sie uns unterstützt, das was wir uns wünschen in unser Leben zu holen.
  • Hawaiianische Geomantie
    Wir lernen die Signale und Reaktionen in unserem Körper und Geist in Bezug auf unsere Umgebung zu registrieren und einzuordnen. Die Wirkung von Objekten, Plätzen und Räumen, in denen wir uns bewegen, werden wahrgenommen und Möglichkeiten zu Veränderungen besprochen.
<span>%d</span> Bloggern gefällt das: